Unternehmensfinanzierung

Basis der Unternehmensentwicklung ist die angemessene finanzielle Hinterlegung aller geplanten Unternehmensvorgänge. Mit dem Umfang der Unternehmenstätigkeit wächst auch der Komplikationsgrad der vorzunehmenden Finanzplanung und Kapitalbedarfssteuerung.

Unternehmensfinanzierung ist insbesonders im Zusammenhang mit folgenden Situationen/ Interessenlagen von besonderer Bedeutung:

 Neben der üblichen Bankfinanzierung haben sich zur Finanzierung von unternehmerischen Vorgängen spezielle Finanzierungsformen entwickelt, zu denen insbesondere die nachfolgend aufgeführten zählen:

FAZ, 01.12.2014: Mittelständler entdecken Schuldscheinmarkt

Die FAZ berichtet unter dem Schlagwort "Privatplatzierung", davon, dass unter mittelständischen Unternehmen das Finanzierungsinstrument Schuldschein an Attraktivität gewinnt. Bei Fragen zu Schuldscheinen von Unternehmen können Sie sich gerne an uns wenden..

SPON, 17.01.2015: Crowdinvesting: Wenn aus Fans Investoren werden

SPON berichtet über einige Crowd-Investing-Projekte und stellt dar, dass diese Finanzierungsform immer mehr als taugliches Finanzierungsinstrument im Bereich der SEED-Phase in Frage kommt. Ein aktuell steigendes Interesse wird mit den aktuell niedrigen Zinsen in Verbindung gebracht.

WiWo 03.03.2017: Laienempfehlung und Anlageentscheidungen

Die Wirtschaftswoche berichtet von einer Untersuchung der Ökonomin Julia Sprenger (Sprenger, Julia: Naïve Advice in Financial Decision Making: Hidden Costs of a Free Offfer, Ruhr Economic Papers Nr. 656, 2016). Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass sich Laien zu Finanzentscheidungen häufig auf Meinungsäußerungen anderer Laien verlassen und die dann gegebene Kenntnis zu einer Situation überschätzen. Sie empfiehlt den zumindest zusätzichen Rat von Profis.